Welche Nähmaschine passt zu mir

Tipps für den Nähmaschinenkauf

Grundlagen

Vom Angebot der Nähmaschinen überfordert? Das muss nicht sein. Denn nicht jede Nähmaschine ist auch für jeden Nähzweck geeignet. Wer Kinderkleidung näht, braucht keine Nähmaschine, die einen großen Durchgangsraum haben. Der ist prima für Quilterinnen. Wer am liebsten  Taschen und Mäntel näht, braucht eine Nähmaschine mit hoher Durchschlagskraft.

Um also schon einmal die ersten Nähmaschinen aussortieren zu können, musst du dir die Frage stellen, was du zur Zeit nähst bzw. wenn du noch gar nicht genäht hast, was du planst zu nähen und welcher Stoff hauptsächlich zum Einsatz kommen wird. Denn danach richtet sich die Ausstattung der Nähmaschine.

Du musst nur wissen, was du am meisten nähen wirst. Denn dass sollte deine Nähmaschine dann problemlos verarbeiten können, sonst ärgerst du dich bei jedem Nähprojekt. Wenn du dir also eine Nähmaschine kaufst um deinen Kindern die Garderobe selbst zu nähen und manchmal möchtest du auch für dich eine Tasche oder eine Bluse nähen, dann musst du eine Nähmaschine kaufen, die gut mit dehnbaren Stoffe zurecht kommt. Da nützt dir die hohe Durchschlagskraft für die eine Tasche im Monat nichts, wenn dir die Nähmaschine dafür bei 10 Kindershirts im Monat den Stoff frisst.

Was wirst du also zum größten Teil nähen?

dehnbare Stoffe wie Jersey, Trikot, Wollstoffe und Interlock – für Shirts, Mützen, Kleider (Kinderkleidung) Dafür gut geeignet ist zum Beispiel die Husqvarna Viking Emerald 203 oder die JANOME Sewist 525 S

schwere/dicke Stoffe wie Mantelstoffe, Jeans, Leder – für Taschen, Mäntel/Jacken, Hosen – Diese Maschinen brauchen vor allem eine hohe Durchschlagskraft und das ist nicht ganz billig. Nach dem Probenähen kann ich sowohl die Janome MC6600P als auch die Bernina 380 empfehlen. Die haben 8 Lagen Jeans genäht, als wäre es Butter.

dünne Stoffe wie Seide, Spitze, Organza – für Blusen, Dessous (Damenbekleidung) – Man mag es kaum glauben, aber auch dünne Stoffe können einer Nähmaschine Probleme machen. Die Bernina artista 630 kommt aber gut damit klar.

große Stoffstücke – für Decken, Quilts, Bettwäsche – Hier wird ein großer Durchgangsraum gebraucht, denn man muss die Decken wenigstens bis zur Mitte unter die Maschine bekommen. Ideal ist dafür die Janome MC7700 oder die Pfaff Quilt Expression 4.0